tumblr_msz3ct4ATU1rsqybjo1_1280-636x310

Faust auf Brust

mein gesicht ist mit tausenden klebebändern versiegelt
die haare fließen vom wind in die haare in den himmel
es kommt eine faust von rechts
ins schäbige armenviertel, in hautzerkratzte schmerzkörper
es fallen fliederfarbene aprikosen aus meinem mund
vom himmel in die haare in die münder
auf die bandagierten, tausenden klebebänder verriegelten
ich
auf das ich, auf dich – dich, weil ich dich liebe, mich, weil nichts
alle stämmen sich gegen die mauer, gegen das
drecksverseuchte ungetüm
in die haare, in die müllbeladung, vom himmel aus
zu mehmet, zu mustafa, die M-verehrten, zu pferdegeleiteten
umzügen, aufbrüchen, auf lichterloh brennenden hoffnungen
klebebandagierte, schmerzzerkratzte –
ich lecke mit meinem salzverzerrten zungengesicht
schwarz aus den weissen, lecke das blatt papier,
zerknülle mich darin
ich werfe mich weg darin
die funken scheinen verloren, die mannequin läuft funkenüberströmt
über einzelne seidensafranseelenfäden,
sie wirft klingen auf die hände,
es fallen käfer auf meine hände,
jetzt musst du lachen, endlich, wie schön es ist, dein lachen
todbelastete gedanken werden auf dem gehsteig rezitiert,
so habe ich mir 25 nicht vorgestellt,
so habe ich mir 58 nicht vorgestellt,
d.h. es fehlt mir zudem auch noch an vorstellungskraft,
ich leide an vorstellungschwäche, die vorstellung fällt aus, sie fehlt,
sie fehlt mir,
meine großmutter. du bist ab jetzt meine großmutter, mein nährender,
fällst vom himmel in die haare in die wut,
vielleicht denkt man deswegen häufiger an jesus,
den allgnädigen, den allerbarmer,
den umarmer, zerschlager, den braungesichtigen, nach seife riechenden,
küsse auf das herz,
das angstverzerrte, durchgedrehte, malven leuchtende jesus-christus-herz
küsse auf den weichen mund,
auf hoffnungsgeplagte, brennende rückkehrer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *